die karte der welt von karel taige

10. 11. 2019 - 26. 01. 2020 / öffnen Dienstag - Freitag 10:00 - 16:00 Uhr / Samstag - Sontag 12:00 - 18:00 Uhr

vernissage: 09. 11. 2019 / 14:00 Uhr

Zámecká jízdárna, Hluboká nad Vltavou

Der Kunsttheoretiker und Kritiker, Organisator, Künstler, Typograf, Herausgeber und Übersetzer Karel Teige, dessen totalitäre Regime mit einem Bann belegten, gilt heute nicht nur als Schöpfer international berühmter surrealistischer Collagen, sondern vor allem auch als eine der führenden Personen der europäischen Avantgarde. 

Es ist die Persönlichkeit von Karel Teige, die die Entwicklung der Zwischenkriegsavantgarde in einer Linie von der proletarischen Kunst über das Programm des Poetismus und Konstruktivismus bis zum Surrealismus am besten darstellt. 

Die Ausstellung Die Karte der Welt von Karel Teige zeigt in einem Teil eine Auswahl von Teiges eigenen Kunstwerken, angefangen von den Anfängen seiner künstlerischen Tätigkeit über die künstlerische Umsetzung des Poetismus in Form sogenannter Bildgedichte bis hin zu phänomenalen surrealistischen Collagen, die den verborgenen und leidenschaftlichen Teil seiner Persönlichkeit offenbaren. 

Rea Michalová, Kuratorin